/sites/www.akademie-heidelberg.de/themes/akadhd/css/style.css

AH Akademie für Fortbildung Heidelberg GmbH

Kongress Umsatzsteuer & Strafrecht 2017

Donnerstag, 19. Okt. 2017
Offenbach bei Frankfurt/Main

Die Veranstaltung führen wir in Kooperation mit dem C.F. Müller Verlag durch.

Themen:

Das Spannungsverhältnis Umsatzsteuer – Strafrecht

Die Rechtsprechung des EuGH und BFH sowie BGH im Spannungsverhältnis zum Verfassungsrecht

  • Die neuen Risiken der Umsatzsteuer – aktuelle Rechtsprechung des EuGH
  • Gut- und Bösgläubigkeit sowie Grenzen der „Unionstreue“ – die Rechtsprechung des BFH
  • Gebot unionsrechtskonformer Auslegung kontra Verbot strafbegründender Analogie – die Rechtsprechung des BGH
  • Blankettstrafrecht und normative Tatbestandsmerkmale
  • Rechtsstaatlicher und grundrechtlicher Rahmen der umsatzsteuerrechtlichen Missbrauchsbekämpfung

Praxismodul I:

  • Möglichkeiten der Missbrauchsvermeidung und Missbrauchsaufdeckung
  • Umsatzsteuerliche Entwicklungen aus Beratersicht
  • VAT Compliance im Unternehmen – unternehmensinterne und -externe Aspekte

Praxismodul II:

  • Ermittlungsansätze der Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft
  • Verteidigeransichten zur Herangehensweise der Steuerfahndung, zu Amtshilfeersuchen und Verwertungsverboten
  • Ermittlungen im (internationalen) Umsatzsteuerstrafverfahren

Die Umsatzsteuer ist ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor im Unternehmen. Das anzuwendende Recht ist äußerst komplex. Es unterliegt einem stetigen Wandel durch den Gesetzgeber und einer stark europarechtlich geprägten Rechtsprechung. Dies und systembedingte Schwächen begründen nicht nur wirtschaftliche sondern auch erhebliche strafrechtliche Risiken für Unternehmen und deren Verantwortliche.

Die besondere Mischung aus Steuerrecht und unternehmensbezogenem Strafrecht macht den Kongress für Praktiker aus den Bereichen Steuern und Recht zu einer lohnenswerten Veranstaltung.

Veranstaltungstermin und -ort:

Donnerstag, 19. Okt. 2017

Sheraton Hotel Offenbach

Berliner Str. 111

63065 Offenbach bei Frankfurt/Main

Referenten:

Dr. Markus Adick

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht

Rettenmaier & Adick Rechtsanwälte PartG mbB

Marc Armbruster

Regierungsdirektor, ehem. Sachgebietsleiter der Steuerfahndung Münster, Sachgebietsleiter und stellv. Amtsleiter

Finanzamt Hamm

Prof. Dr. Jens Bülte

Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht

Universität Mannheim

Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen

Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches, Europäisches und Internationales Steuerrecht und Öffentliches Recht

Ludwig-Maximilians-Universität München

RA Carsten Höink

StB, Partner, Indirect Tax Services

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

PD Dr. David Hummel

Referent am Europäischen Gerichtshof im Kabinett von Frau Generalanwältin Juliane Kokott

OAR Dipl.-Finw. Ferdinand Huschens

Umsatzsteuer-Experte

Bundesfinanzverwaltung, Berlin

Prof. Dr. Markus Jäger

Richter am BGH und Mitglied des u.a. für Steuerstrafsachen zuständigen 1. Strafsenats des BGH, Honorarprofessor für Steuerstraf- und Strafprozessrecht an der TU Dresden

Jan Körner

Director VAT

BASF SE

Dr. Sebastian Peters

Staatsanwalt, Abteilung für Wirtschaftskriminalität

Staatsanwaltschaft Bonn

Dr. Christoph Wäger

Richter am BFH und Mitglied des für Umsatzsteuer zuständigen V. Senats des BFH

Teilnahmegebühr:

Bis 31.5.2017 zahlen Sie EUR 590,–, bis 30.6.2017 EUR 690,– und ab 1.7.2017 regulär EUR 790,– (jeweils zuzgl. gesetzl. MwSt., einschließlich Mittagessen, Kaffeepausen, Getränke und Seminarunterlagen). Bitte beachten Sie die speziellen AGB bei dieser Kooperationsveranstaltung.

Sonderkonditionen:

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Unternehmen reduziert sich der Preis um EUR 100,– pro Teilnehmer.

Online Buchen

Hier gelangen Sie zum Formular für Ihre unkomplizierte Anmeldung.

Prospekt-Download

Zusätzliche Informationen erhalten Sie hier als PDF zum bequemen Download.