AH Akademie für Fortbildung Heidelberg GmbH

Grenzen der Arzneimittelwerbung

Dienstag, 15. Okt. 2013
Frankfurt/Main

Themen:

Effizienter Einstieg in die Grundlagen der Arzneimittelwerbung!

  • Anwendungsbereiche des HWG und des UWG
  • Aktuelle Rechtsprechung und Entwicklungen auf EU-Ebene
  • HWG-Änderungen durch die sog. "16. AMG-Novelle" und die Auswirkungen in der Praxis
  • Publikums- und Fachwerbung
  • Zuwendungen und sonstige Werbeangaben
  • Selbstkontrolle durch die pharmazeutische Industrie
  • Sanktionsmöglichkeiten

In diesem Seminar werden systematisch die Anwendungsbereiche des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) dargestellt. Es werden die für die Praxis wichtigsten Grundsätze unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung und des EU-Rechts erläutert.

Ausgewählte Problemschwerpunkte bei der Arzneimittelwerbung und Möglichkeiten zu Abmahnungen und Klagen durch Mitbewerber und Verbände werden ausführlich thematisiert. Auf die Selbstkontrolle durch die pharmazeutische Industrie wird ebenfalls eingegangen.

Es besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch mit den Referentinnen und Teilnehmern.

Veranstaltungstermin und -ort:

Dienstag, 15. Okt. 2013

Fleming‘s Conference Hotel Frankfurt

Elbinger Str. 1-3

60487 Frankfurt/Main

Referenten:

RAin Yvonne Martins

Deputy Associate Vice President Legal Pharmaceutical Operations

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Dr. Holde Kleist

Rechtsanwältin

Teilnahmegebühr:

EUR 850,– (zzgl. gesetzl. USt). Der Teilnahmebetrag beinhaltet ein gemeinsames Mittagessen, Seminargetränke, Pausenerfrischungen sowie die Dokumentation.

Sonderkonditionen:

Der zweite und jeder weitere Teilnehmer aus einem Unternehmen erhält einen Rabatt in Höhe von 10 %.

Online Buchen

Hier gelangen Sie zum Formular für Ihre unkomplizierte Anmeldung.

Prospekt-Download

Zusätzliche Informationen erhalten Sie hier als PDF zum bequemen Download.